top of page

Minestrone, Genueser Art / Minestrone alla Moda Genovese

Sowohl in Genua als auch in Sorrent wird diese Suppe oft bei Zimmertemperatur gegessen, wobei in Sorrent das Pesto nicht hinzugefügt wird. Die Suppe wird oft am Sonntagabend, nach dem großen Essen am Sonntagnachmittag, gegessen. In vielen kleinen Dörfern wird sie noch mit Regenwasser zubereitet, das in Fässern gesammelt wird. Die Bohnen sollten einen Tag vor der Zubereitung der Suppe eingeweicht werden. Regenwasser nutzen wir bei La Grassa nicht, aber wir lieben das Pesto darin:)


Für 8-10 Personen


Zutaten


1/4 Pfund Cannellini- oder Borlotti-Bohnen, über Nacht eingeweicht

3 Esslöffel Natives Olivenöl Extra

1/2 Tasse gehackte Zwiebel

2 Lauchstangen, gewaschen und gehackt, nur der weiße Teil

1 mittelgroße Aubergine (1 Pfund), geschält und gewürfelt

2 mittelgroße Karotten, geschält und in Scheiben geschnitten

2 Stangen Staudensellerie, in Scheiben geschnitten

2 mittelgroße Kartoffeln, geschält und gewürfelt

2 mittelgroße Tomaten, gewürfelt

2 Tassen heiße Hühnerbrühe

4 Tassen heißes Wasser

1 Tasse gehackter roher Spinat

1 Tasse gewürfelte Zucchini

1 Tasse zerkleinerter Grünkohl

1/4 Pfund Fadennudeln oder Stelline

3 Esslöffel Pesto

Salz und Pfeffer zum Abschmecken



Zubereitung


Die Bohnen aus dem Einweichwasser abgießen, in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und ca. 30 Minuten kochen, oder bis sie noch ganz bissfest sind, und beiseite stellen.

In einem großen Topf das Öl erhitzen. Zwiebel, Lauch, Aubergine, Karotten, Sellerie und Kartoffeln hinzugeben und etwa 8 Minuten anbraten, bis das Gemüse gerade anfängt, seinen Saft abzugeben.

Die Tomaten, die heiße Brühe, das heiße Wasser, die Bohnen und zusätzliches heißes Wasser hinzufügen, bis die Mischung gerade bedeckt ist. Zum Kochen bringen, die Hitze auf ein Köcheln reduzieren und zugedeckt etwa 30 Minuten kochen lassen.

Spinat, Zucchini, Kohl und Nudeln zugeben und weitere 20 Minuten kochen, bis die Nudeln al dente sind. Das Pesto unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

Hinweis: In Genua gibt es ein Sprichwort, das besagt, dass chi mangia pesto, non lascia mai Genova - "Wer Pesto isst, verlässt Genua nie"

38 Ansichten
bottom of page