top of page

Gnocchi con Limone

Aktualisiert: 4. Jan.

Gestern noch frisch gemacht. Die Gnocchi sind so einfach und schnell gemacht und doch schmecken sie einfach himmlisch; die Zitrone, der Schmand und die Konsistenz der Pasta.


Probiert alternativ auch noch etwas Salbei und Frühlingszwiebeln hinzuzufügen.


Buon appetito, cari amici:)


Zutaten


Für den Gnocchi-Teig

450 g Ricotta-Käse, gut abgetropft

2 Eigelb

Schale einer großen Zitrone

Eine Prise Salz

ca. 2 Tassen Hartweizengrießmehl


Für die Zitronenbuttersauce:

50-100 g Butter (je nach Geschmack)

Saft einer kleinen Zitrone

1/2 Becher Schmand

100-200g geriebener Parmigiano Reggiano (je nach gewünschter Intensität)


Anleitung


Den Ricotta in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken.

Die Eigelbe, die Zitronenschale und eine Prise Salz einrühren und gut vermischen.

So viel Mehl hinzugeben, dass ein weicher Teig entsteht, und diesen zu einer glatten Kugel kneten. 10 Minuten ruhen lassen, während Sie die Sauce zubereiten.


In einer Sauteuse, die groß genug für die Gnocchi ist, die Butter bei schwacher Hitze schmelzen und den Zitronensaft einrühren. Abdecken und warm halten.


Den Teig vierteln und aus jedem Teigstück einen langen Strang rollen, der etwa 18 cm lang und so dick wie der Mittelfinger ist. Schneiden Sie die Stränge kreuzweise in ca. 130 mm lange Stücke. Bestäuben Sie die Gnocchi leicht mit Mehl und rollen Sie sie an den Zinken einer Gabel oder eines Butterrührers ab, um die Rillen und kleinen Vertiefungen zu erzeugen.


Wenn alle Gnocchi fertig sind, einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und einen Esslöffel Salz hinzufügen; die Hälfte der Gnocchi auf einmal kochen, bis sie nach oben schwimmen.

Mit einer Spinne oder einem Schaumlöffel herausfischen und direkt in die Pfanne mit der Buttersauce geben; langsam erhitzen und die Gnocchi in der Butter schwenken.


Die Petersilie hinzufügen und erneut schwenken. Langsam den Schmand einrühren.


Mit Parmigiano Reggiano servieren.


16 Ansichten
bottom of page